SERPland Flugverkehr/Airtraffic Zürich – Auto Direktimport Dänemark – Disneyland Paris – Legoland Deutschland

21Mar/120

Capalonga – Campingplatz an der Adria speziell für Meer-Liebhaber

Camping an der Adria speziell für Meer Liebhaber? Camping mit der Familie an der Adria, welche Familie kennt das nicht, aber weshalb für Meer Liebhaber?

Nun, es gibt offenbar zwei ganz unterschiedliche Gruppen von Familien. Die einen lieben das Meer und den Strand, die anderen die südliche Sonne und ein riesieger Pool. Die Mischform gibt’s auch, aber eine Ausprägung auf die eine oder andere Seite ist meist auch dabei.

Campingplätze an der Adria mit riesigem Pool oder gar ganzen Pool Landschaften gibt es wirklich viele, zum Beispiel Prà Delle Tori, Portofelice, Ca' Pasquali Village, Camping Village Dei Fiori, Camping Village Sant´Angelo und natürlich das riesige Park & Resort Union Lido – alle auf der Cavallino Halbinsel nahe Venedig. Diese Campingplätze haben wir alle selbst in den Sommerferien gebucht oder sind zumindest besuchsweise einen Tag dort gewesen. Alles perfekte Campingplätze für diejenigen Familien die äusserst gepflegte Plätze, südliche Sonne und Pools lieben. Hier ein Gärtchen, da eine Poolbar, Musik aus den Büschen, Wellnessmassage in der tropisch angelegen Pool-Landschaft.

Nun gibt es aber noch die andere Familiengruppe. Italien und Pool??? Da könnte man theoretisch auch zu Hause ins Freibad. Ok, ist nicht ganz dasselbe aber es fehlt der absoulut wichtigste Teil der Sommerferien: Das Meer und der Strand – zumindest mal aus meiner persölichen Sicht.

camping-adria-zugangsweg-zum-meer

Die oben aufgeführten Campingplätze sind wirklich gut – die können wir aus eigener Erfahrung empfehlen. Aber sie haben alle einen Nachteil gegenüber dem Platz den ich hier hervorheben möchte. Die meisten Campingplätze an der Adria haben  einen einzigen Zugangsweg zum Meer. Am Strand sammelt sich so immer eine Traube von Menschen, Sonnenschirmen und Strandzelten. Die Dichte ist hoch und konzentriert sich in Nähe des Zugangswegs. Alternativ stapft man relativ weit durch den Sand um etwas Privatsphäre zu erlangen (ist mit Kindern und Strandwagen dann doch sehr mühsam).

Das wollten wir also so nicht mehr. Da haben wir den Camping Capalonga in Bibione gefunden. Welch ein Unterschied!

Keine super-mega aufgemotzen Gärtchen, keine Musik aus den Büschen. Das Restaurant ist super, Pizza Abholmöglichkeit auch perfekt (und toll durchorganisiert), die Strasse hat Löcher (also Kickboard zu hause lassen). Aber nun:  Der Campingplatz Capalonga liegt am Ende einer Landzunge. Auf einer Seite das Meer mit einem riesig langen Sandstrang, auf der anderen Seite die romantische Lagune, sogar mit einem Fischrestaurant.

camping-capalonga-bibione-viele-zugaenge-zum-meer

Aufgrund dass der Campingplatz am Ende der Landzunge liegt, sind nur Campinggäste am Strand, dieser ist wie erwähnt extrem lang und es hat alle paar Meter ein Zugangsweg zum Strand/Meer. Dadurch ist die Gäste-Dichte am Meer extrem gering. Man hat sogar fast das Gefühl man sei alleine Winking smile ok, ist jetzt etwas übertrieben aber so was hatten wir an der Adria bis jetzt in der Hochsaison noch nicht erlebt!

Unter Tag am Meer, des Abends den Sonnenuntergang im Fischrestaurant an der Lagune geniessen, danach ab zum Abendprogramm im grossen offenen Restaurant mit Spielplatz direkt am Strand. Es gibt keinen besseren Campingplatz an der Adria … ausser man mag Musik aus den Büschen …

Das nachfolgende Luftbild zeigt diese tolle Lage besser als 1000 Worte:

captured_Image.png

 

Blick vom Fischrestaurant auf die Lagune.

captured_Image.png[5]

 

Und natürlich gibts auch einen schönen Pool mit ganz neuen Spielgeräten (ab 2011 mit Wasserrutsche, Flussbad, usw.)

captured_Image.png[7]

 

Das Glazstück möchte ich am Schluss erwähnen: Auf den meisten Campingplätzen an der Adria sind die sogenannten Max-Caravans wirklich Mini! Wenn man Betten mit 40cm Breite mag und Duschen in denen man sich nicht mal umdrehen kann, dann ist das schon ok – falls man diese Enge für 14 Tage aushält.

Beim Camping Capalonga haben wir die Suite Caravans gebucht. Da hat man Platz! Ein äusserst grosses Wohnzimmer mit Abwaschmaschine und Zentralstaubsauger, dann zwei Badezimmer (super mit 3 Kindern um nach dem Strand den Sand abzuduschen) und noch zwei Schlafzimmer mit schön breiten Betten. Im Kinderschlafzimmer hat es zwei Stockbetten, also für 4 Kinder völlig in Ordnung.

Zugegeben, die Suite Caravans sind nicht günstig, aber dafür hat man auch wirklich 14 Tage entspannung. Wer dieses Geld nicht ausgeben mag, der kann auch die ganz normalen Maxicaravans buchen, die gibt es nämlich auch. Selbstverständlich hat es auch normale Stellplätze, dazu kann ich aber nicht viel sagen.

Weitere Bilder habe ich bei Holidaycheck gesehen, werde demnächst noch einige private Fotos vom Capalonga hier einstellen.

Related Posts:

Comments (0) Trackbacks (0)

No comments yet.


Leave a comment

No trackbacks yet.